MediaMarkt? - Ich bin doch nicht blöd!

Dieses Jahr habe ich es endlich geschafft: ich war auf dem 24C3, dem Kongress des CCC. Neben vielen guten Vorträgen, kurzen Nächten und viel Club Mate gab es auch ein paar Bausätze. Unter anderem eine stärkere Version von TV-B-Gone. Den musste ich natürlich haben ;-) Also schnell die simple Schaltung zusammengelötet und los geht's. Direkt gegenüber war der weltweit größte MediaMarkt. Das perfekte Versuchskaninchen. Und siehe da: TV-B-Gone funktioniert tadellos. Es ist schon lustig, wenn plötzlich ganze Regale mit Fernsehern ausgehen. Und es gehen wirklich fast alle Fernseher aus. Die fehlenden werden bestimmt mit dem nächsten Firmwareupdate auch erfasst werden. Damit wäre für mich der MediaMarkt abgehakt gewesen. Aber plötzlich tauchte ein Schild im Kongressgebäude auf, welches Nutzern von TV-B-Gone Hausverbot androhten - prompt gefolgt von einer Strichliste im Eingangsbereich des bcc. Wenn die Krieg wollen... könen sie haben... Naja, ich bin dann nochmal in den MediaMarkt gegangen und habe alle Fernseher, die ich gefunden habe abgeschaltet. Nach 12 Minuten(!) kam dann ein Mitarbeiter auf mich zu und ich habe tatsächlich Hausverbot für ein Jahr in allen Media- und Saturnmärkten bekommen. Aber nicht einmal zu diesem Zeitpunkt haben die Leute verstanden, womit wir die Fernseher ausschalten. Ich trug zu diesem Zeitpunkt ein Sputnik-Tag, das recht auffällig vor sich her blinkte. Der Ladendetektiv, oder wer auch immer das war, forderte mich deshalb auch auf, das Tag abzudecken ;-) Auf dem Weg zum Büro konnte ich so mit dem TV-B-Gone in der Hand noch fünf weitere Fernseher ausschalten.

Auch sonst scheint technischer Sachverstand im MediaMarkt rar gesät zu sein: die verwendeten WLAN-Router nutzten Gerüchten zufolge das Standartpasswort - dieses Problem wurde mittlerweile von freiwilligen Helfern "gelöst".

Am meisten schien den Detektiv zu örgern, dass ich mich mit den Worten "Dann sehen wir uns ja zum nächsten Kongress" verabschiedet habe. Ich freu mich schon drauf ;-)

P.S. Wen's interessiert: Ich war Nummer 13 auf der Strichliste. Den Endstand kenne ich leider nicht.