LHC, Klappe die Zweite...

Bisher hatte das Beschleunigerexperiment LHC am CERN ja nicht viel Glück gehabt, zuerst nach nur neun Betriebstagen ein Leck im Kühlsystem, dass das System für ein gutes Jahr ausser Gefecht gesetzt hat, jetzt ist es offenbar nochmal kurz spannend geworden, und der Übeltäter diesmal war ein - tataa:Baguette auf den Stromschienen.Mittlerweile sind offenbar auch die Essensreste weggeräumt und der Partikelstrahl zirkuliert wieder. Soweit war das LHC schon vor einem Jahr.

Hoffentlich wird das größte Beschleunigerexperiment aller Zeiten jetzt nicht wieder durch solche Banalitäten zurückgeworfen, sondern kann sich endlich vernünftiger Wissenschaft widmen.

Wer mehr Einblick in die Arbeit der Physiker in Genf haben möchte, kann sich die Webcams ansehen.