Prusa i3 (Teil 2)

Reprap Prusa i3 (Teil 2)

Es geht voran. Die Teile für den RAMPS sind gestern angekommen und natürlich auch schon eingebaut.

 Die Firmware ist auf den Arduino geflashed - ich habe Sprinter genommen, weil das wohl gute Druckqualität liefert und vergleichsweise einfach zu konfigurieren ist.

Die Hostsoftware (das ist die Software, die auf dem PC läuft und die Daten an den Drucker sendet, sozusagen der Druckertreiber) - hier have ich zu Pronterface/Printrun gegriffen, eine Sammlung von Python-Skripten - erkennt den “Drucker” auch ohne Probleme.

Die Temperaturfühler melden sich brav, die Schrittmotortreiber treiben (aber leider nur einen alten Schrittmotor, den ich aus irgendeinem Drucker oder so geklaut hatte - die richtigen sind noch unterwegs) und das Heizbett würde heizen, wenn sich nicht immer wieder wenn die Heizung angeschaltet wird, das ATX-Netzteil abschalten würde.

Ich verstehe das auch noch nicht: die Heizung hat 1,1 Ohm und hängt an 12V => ca. 11A Stom. Das Netzteil ist aber für 2x22A auf der 12V-Schiene ausgelegt. Da sind die 11A ja weit entfernt… das muss ich mir noch ansehen.

Wirklich aufhalten sollte mich das aber nicht - im Zweifel verzichte ich eben erstmal auf das beheizte Druckbett - das ist für den Druck mit PLA sowieso nicht nötig, sondern wird nur für ABS gebraucht.

Zwischendurch dachte ich, dass ich das Netzteil geschrottet hätte - ich habe halt alle “überflüssigen” Leitungen entfernt - und dann wollte das Netzteil nicht mehr starten. Das Problem: die Power-Sense-Leitungen sollte man nicht entfernen ;-) - die sind jetzt im Netzteil intern verlegt.

Morgen sollten dann die gedruckten Plastikteile ankommen und der Zusammenbau dann wieder ein Stück vorangehen.

Wenn die Schrittmotoren nicht bald kommen, werde ich mir die lokal kaufen und dann die Motoren aus China wieder bei eBay verticken, wenn sie ankommen.