Die Wiederauferstehung des Denunzianten

Gerade sehe ich bei Facebook Werbung von nopiracy.org mit dem Titel "Zivilcourage zahlt sich aus!" - siehe Screenshot.

Bildschirmfoto 2014-11-09 um 12.50.07.png

 


Leider geht es nicht um Zivilcourage, sondern um simples Denunziantentum. Courage ist auch keine erforderlich, Hinweise werden vertraulich behandelt. Und bei Zivilcourage geht es nicht darum, persönliche Vorteile für sich zu erlangen, oder den Rechner wie im Bild als Geldautomaten zu nutzen, sondern darum, unter Inkaufnahme persönlicher Nachteile Missstände anzusprechen/aufzudecken/etc. um die Welt ein Stück weit zu verbessern.

Zivilcourage leistet jemand wie Snowden, der zwar klar illegal handelt, aber der Menschheit einen grossen Dienst erweist, nicht jemand, der um seinem alten oder aktuellen Arbeitgeber eins auszuwischen, den verpetzt.

Ich hasse solche Versuche, positive besetzte Begriffe, wie eben Zivilcourage komplett umzudrehen. Neusprech lässt grüßen.

Heute ist der 25. Jahrestag des Mauerfalls - offenbar ist jetzt die Zeit reif die Stasi wieder aufleben zu lassen. Ich hoffe nur, dass es jemandem gelingt, die BSA Spitzel zu enttarnen, genau wie die Stasi-Spitzel enttarnt wurden.

Es gilt weiterhin: "Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant"